Grundlegung einer Librettologie : Musik- und Lesetext am Beispiel der "Alceste"-Opern vom Barock bis zu C.M. Wieland / von Tina Hartmann

"Das Libretto ist die vielleicht letzte terra incognita der Literaturwissenschaft. Doch einmal vom Status einer randständigen Gattung entkleidet, offenbart es seine ästhetischen Qualitäten, intertextuellen Bezüge und weitreichende Bedeutung innerhalb der deutschen und europäischen Literatur und ihrer Debatten. Die "Librettologie" präsentiert das Libretto als eigenständiges Kunstwerk und verdeutlicht zugleich seine Ausrichtung auf die transmediale Gattung Oper. Als Musik- und Lesetext schliesst der "Alceste"-Stoff mit sieben deutschen, französischen und italienischen Libretto-Bearbeitungen (u. a. von v. König, Quinault, Calzabigi/du Roullet) die grossen Barockromane "Aramena", "Römische Octavia" und "Asiatische Banise" mit der französischen "Querelle" zusammen und leitet mit seinen Vertonungen (u. a. durch Schürmann, Lully, Gluck) hin auf eine ausführliche Analyse von C. M. Wieland und Anton Schweitzers "Alceste", in der sich die Tendenzen des 17. und 18. Jahrhunderts exemplarisch bündeln lassen. Die Studie liefert eine ausführliche historische wie methodische Einführung, die sie als Einstieg für den musikologisch nicht vorgebildeten Leser nutzbar macht und zugleich an den aktuellen Stand der Forschung anschliesst."--

Saved in:
Person: Hartmann, Tina [Author]
Corporate Author: Friedrich-Schiller-Universität Jena [Degree granting institution]
Format: Book
Language(s):English, German
Publication:Berlin ; Boston : De Gruyter, [2017]
Printing place:Jena
Dissertation Note:Habilitationsschrift, Universität Jena, 2011
Part of:Quellen und Forschungen zur Literatur- und Kulturgeschichte 86 = (320)
Subjects:Libretto
Music and literature
Opera
Alkeste > Libretto > Geschichte 1660-1773
Libretto > Operngestalt > Alkeste
Schweitzer, Anton > Wieland, Christoph Martin
Type of content:Hochschulschrift; Hochschulschrift
Related resources:Erscheint auch als Online-Ausgabe: Grundlegung einer Librettologie
Erscheint auch als Bundle: ISBN 9783110445794
Erscheint auch als Online-Ausgabe: ISBN 9783110437140
Erscheint auch als Online-Ausgabe: ISBN 9783110445787
Erscheint auch als Online-Ausgabe: Grundlegung einer Librettologie
Rezensiert in: [Rezension von: Hartmann, Tina, 1973-, Grundlegung einer Librettologie]
Notes:Literaturverzeichnis: Seite 591-616
Register der Namen und Werke: Seite 619-642
Physical description:XII, 642 Seiten : Notenbeispiele ; 23,5 cm
ISBN:3-11-044119-5 : Festeinband
978-3-11-044119-2 : Gb. : EUR 99.95 (DE), EUR 102.80 (AT), GBP 74.99 (GB) (freier Pr.)
Basic Classification: 24.62 Musiktheater, Theatermusik
18.10 Deutsche Literatur
17.82 Dramatik
17.84 Sonstige literarische Gattungen
Further information:Inhaltsverzeichnis
Inhaltsbeschreibung