Positivité d’être et négativité de non-être dans l’oeuvre de Paul Tillich / by Raymond El Asmar

Durch eine eigene Lektüre von Tillichs Werk will die vorliegende Arbeit zeigen, inwiefern Tillich zufolge das Sein jenes Prinzip der Positivität ist, das das Sein affirmiert, und inwiefern das Nicht-Sein jenes Prinzip der Negativität ist, das das Sein negiert, mithin auf Grundlage der Selbstaffirmation des Seins. Wir werden zeigen, dass die Positivität (Sein) und die Negativität (Nicht-Sein) das Gerüst ausmachen, auf dem das gesamte System von Tillichs Denken begründet ist, weil sie dessen idealistische Voraussetzungen bilden. Obwohl diese nicht en détail den Schwerpunkt der Arbeiten Tillichs ausmachen, sind sie hierin indirekt immer präsent. Das Hauptziel dieser Arbeit ist also, zu zeigen, dass die Dialektik der Positivität des Seins und der Negativität des Nicht-Seins implizit beinahe überall in Tillichs Werk figuriert und unsere Aufgabe liegt darin, diese zu erläutern, wann immer es angebracht erscheint. Unsere Arbeit wird mittels unserer Lektüre und Analyse zeigen, wo Positivität und Negativität im Gesamtwerk Tillichs verwurzelt sind, auch, wo sie nicht ausschließlich mit den Konzepten von Sein und Nicht-Sein verbunden sind, sondern auch mit sämtlichen anderen Themen, die in Tillichs Denken systematisch entwickelt werden. Die Wahl dieses Forschungsgegenstandes rechtfertigt sich dadurch, dass Positivität und Negativität in ihrer Dialektik eines der großen und vieldiskutierten Themen des deutschen Idealismus widerspiegeln, zu dessen treusten und ergebensten Erben Tillich zählt. Die Grenzesstellung, die Tillich dabei einnimmt, favorisiert eine solche dialektische Lektüre zwischen der Positivität des Seins und der Negativität des Nicht-Seins, welche sich im Gesamtwerk Tillichs verstreut finden lassen, und die einen der wesentlichen Grundsteine bilden, auf denen sein Denken fußt. All dies soll im Zuge der Arbeit gezeigt werden und die Vorgehensweise sowie das Fortschreiten der Arbeit bestimmen.

Saved in:
Persons: El Asmar, Raymond [Author]; Tillich, Paul [Other]
Corporate Author: Friedrich-Schiller-Universität Jena [Degree granting institution]
Format: eBook
Language(s):French
Publication:Jena, 2016
Printing place:Jena
Dissertation Note:Dissertation, Friedrich-Schiller-Universität Jena, 2016
Subjects:Tillich, Paul > Sein > Nichts
Type of content:Hochschulschrift
Related resources:Erscheint auch als Druck-Ausgabe: Positivité d’être et négativité de non-être dans l’oeuvre de Paul Tillich
Physical description:1 Online-Ressource (288 Seiten)
URN:urn:nbn:de:gbv:27-dbt-20170106-1613042
Basic Classification: 11.69 Systematische Theologie: Sonstiges