Diagnostische Aussagefähigkeit der Osteodensitometrie (DXA) bei histologisch gesicherter renaler Osteodystrophie : Zusammenhang zwischen histomorphometrischen, osteodensitometrischen und serologischen Parametern / von Franziska Mikolayzak

Nahezu alle Patienten mit chronischer Nierenerkrankung (CKD) entwickeln im Verlauf ihrer Erkrankung eine Form der renalen Osteodystrophie (ROD). Die histomorphometrische Untersuchung eines Beckenkammzylinders ist der Goldstandard in der ROD- Diagnostik. Das Ziel dieser Studie ist zu prüfen, ob die invasive Knochenbiopsie durch die weniger invasiven Verfahren der Knochendichtemessung mittels DXA in Kombination mit den wichtigsten serologischen Parametern des Knochenstoffwechsels ersetzt werden kann. Es wurden die Daten von 97 Patienten erfasst. Hinsichtlich der histologisch klassifizierten Form der ROD zeigte sich, dass die Osteitis Fibrosa und deren milde Form die am häufigsten diagnostizierte Unterform ist, vor allem bei Dialyse- und nierentransplantierten Patienten. Zwischen den Gruppen OF (Osteitis fibrosa) und ARBD (adyname renale Knochenerkrankung) wurden mit p= 0,035 und OF/non ROD (nicht renal bedingte Osteodystrophie) mit p= 0,044 signifikante Unterschiede hinsichtlich des T- Scores an der LWS nachgewiesen (wobei OF< ARBD bzw. nonROD). . ...

Saved in:
Person: Mikolayzak, Franziska [Author]
Corporate Author: Friedrich-Schiller-Universität Jena [Degree granting institution]
Format: eBook
Language(s):German
Publication:Jena, 2012
Printing place:Jena
Dissertation Note:Jena, Univ., Diss., 2012
Subjects:Nierenkrankheit > Renale Osteodystrophie > Diagnostik > Therapie > Osteodensitometrie > Knochenstoffwechsel
Type of content:Hochschulschrift
Related resources:Erscheint auch als Druck-Ausgabe: Diagnostische Aussagefähigkeit der Osteodensitometrie (DXA) bei histologisch gesicherter renaler Osteodystrophie
Physical description:Online-Ressource (PDF-Datei: 925,55 kB , 90 Seiten) : graph. Darst.
Reproduction:Online-Ausg.
URN:urn:nbn:de:gbv:27-20121103-161217-7
Basic Classification: 44.88 Urologie, Nephrologie