Smells like home : Olfactory landmarks in desert ant orientation / vorgelegt von Kathrin Steck

Unsere Umwelt ist voller Gerüche, anhand derer sich ein Organismus orientieren kann. Meist werden die Duftstoffe vom Ziel selbst abgegeben und dienen daher der Mehrheit der Insekten als Orientierungshilfe, Futter, einen geeigneten Eiablageplatz oder Partner zu finden. Umgebungsdüfte, das heißt Düfte, die weder im Zusammenhang mit Futter noch mit Fortpflanzung stehen, wurden bis jetzt hauptsächlich als Orientierungshilfe für Langstrecken diskutiert, wie sie zum Beispiel Vögel oder Fische zurücklegen. In der vorliegenden Arbeit wird die Verwendung von Umgebungsdüften in Form von olfaktorischen Landmarken erforscht. Die Tunesischen Wüstenameise Cataglyphis fortis erscheint auf den ersten Blick vielleicht nicht geeignet, geruchsgeleitete Orientierung zu untersuchen, da sie bis jetzt dank ihrer visuellen Orientierungsmechanismen Berühmtheit erlangte. Arbeiterinnen der Wüstenameise entfernen sich während ihrer Futtersuche auf gewundenen Pfaden und über erhebliche Distanzen von ihrem Nest. Im Gegensatz zu den meisten anderen Ameisenarten werden bei der Gattung Cataglyphis keine Pheromonspuren verwendet. Grund dafür sind die kleinen, zufällig verteilten Futterstücke und die hohen Bodentemperaturen, bei denen Pheromone schnell verdampfen würden...

Saved in:
Person: Steck, Kathrin [Author]
Corporate Author: Friedrich-Schiller-Universität Jena [Degree granting institution]
Format: Book
Language(s):English
Publication:Jena, 2010
Printing place:Jena
Dissertation Note:Jena, Univ., Diss., 2010
Subjects:Cataglyphis fortis > Orientierung > Duftstoff
Type of content:Hochschulschrift
Related resources:Erscheint auch als Online-Ausgabe: Smells like home
Physical description:78 S : Ill., graph. Darst ; 29,4 cm
Basic Classification: 42.75 Insecta