Synchrotron radiation sources driven by laser-plasma accelerators / vorgelegt von Hans-Peter Schlenvoigt

Diese Arbeit stellt ein neues Verfahren zur Erzeugung von Synchrotronstrahlung vor. Dabei werden die Elektronenpulse, die beim Durchgang durch einen Undulator Synchrotronstrahlung erzeugen, mit einem Laser-Plasma-Beschleuniger anstatt mit einem konventionellen Beschleuniger erzeugt. Laser-Plasma-Beschleuniger beruhen auf der Wechselwirkung von hochintensiven Laserpulsen mit Plasmen. Ein markanter Vorteil gegenüber den üblichen Hochfrequenzbeschleunigern ist die deutliche Verkürzung der Beschleunigungsstrecke auf typischerweise einige Millimeter. Allerdings ist die Wechselwirkung nichtlinear, wodurch die Eigenschaften der Elektronenpulse schwer zu kontrollieren sind. In Experimenten wurde der Prozess untersucht und deutlich verbessert. Insbesondere wurden ringförmige Magnetfelder von einigen Mega-Gauss, die die Elektronen begleiten, während der Beschleunigung detektiert. Dadurch gelang es zum ersten Mal, in den Beschleunigungsprozess sowohl mit hoher räumlicher als auch hoher zeitlicher Auflösung hineinzublicken. Weitere Diagnostiken gestatteten ein kontrolliertes Einstellen der Wechselwirkungsparameter. Dadurch gelang es, die zur Erzeugung von Synchrotronstrahlung nötigen hochenergetischen und gebündelten Elektronenstrahlen mit hoher Stabilität und Wiederholbarkeit zu erzeugen.

Saved in:
Person: Schlenvoigt, Hans-Peter [Author]
Corporate Author: Friedrich-Schiller-Universität Jena [Other]
Format: Book
Language(s):English
Publication:2009
Printing place:Jena
Dissertation Note:Jena, Univ., Diss., 2009
Subjects:Synchrotronstrahlung > Plasmawelle > Elektronenbeschleuniger
Type of content:Hochschulschrift
Related resources:Erscheint auch als Online-Ausgabe: Synchrotron radiation sources driven by laser-plasma accelerators
Physical description:IX, 109 Bl. : Ill., graph. Darst. ; 29,5 cm
Basic Classification: 33.46 Hochenergie-Kernphysik