Der Einfluss von subklinischen epilepsietypischen Potentialen auf das Kurzzeitgedächtnis bei Kindern / von Laura Memmert

Kinder mit subklinischen epilepsietypischen Potentialen leiden häufig unabhängig von einem manifesten Anfallsleiden unter Konzentrationsschwierigkeiten und Teilleistungsstörungen. Die vorliegende Arbeit untersuchte den Einfluss subklinischer Entladungen auf das Kurzzeitgedächtnis mit Hilfe einer EEG-gekoppelten, computerisierten Testbatterie. Es konnte zeitgleich mit dem Auftreten epilepsietypischer Potentiale kein negativer Effekt auf das Kurzzeitgedächtnis nachgewiesen werden. Somit konnte das Konzept der transienten kognitiven Störungen (transient cognitive impairment, TCI) nicht bestätigt werden.

Saved in:
Person: Memmert, Laura [Author]
Corporate Author: Friedrich-Schiller-Universität Jena [Degree granting institution]
Format: Book
Language(s):German
Publication:Jena, 2002
Printing place:Jena
Dissertation Note:Jena, Univ., Diss., 2002
Subjects:Epilepsie > Kognitive Störung > Kurzzeitgedächtnis > Elektroencephalographie > Kind
Type of content:Hochschulschrift
Related resources:Erscheint auch als Online-Ausgabe: Der Einfluss von subklinischen epilepsietypischen Potentialen auf das Kurzzeitgedächtnis bei Kindern
Physical description:99 Bl. : Ill. ; 30 cm
Basic Classification: 44.90 Neurologie
44.67 Kinderheilkunde