Erneuerungsbedarf und -möglichkeiten der Sozialen Marktwirtschaft / Winfried Schlaffke, Karen Horn, Randolf Rodenstock, Henning Klodt, Eberhard von Koerber

Vom 28. bis 30. Juni 2002 veranstaltete die Akademie für politische Bildung Tutzing unter der Leitung von Prof. Dr. Peter Hampe (Akademie Tutzing) und Prof. Dr. Dr. Karl Homann (Universität München) eine Konferenz zu dem Thema "Ethos oder Ellbogen? Zu den Wertgrundlagen der Sozialen Marktwirtschaft". Im Mittelpunkt des zweiten Tages stand die Frage nach dem Reformbedarf und den -möglichkeiten der Sozialen Marktwirtschaft. Prof. Dr. Winfried Schlaffke, International School of Management, Dortmund, und Institut der deutschen Wirtschaft, Köln, stellt in seinem Referat die von der Metall- und Elektro-Industrie und weiteren Wirtschaftsverbänden getragene "Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft" vor, die "die Menschen für das marktwirtschaftliche Ordnungssystem und für notwendige Reformen gewinnen" möchte. Mit diesen Thesen setzen sich im Anschluss daran Dr. Norbert Reuter, Fachhochschule

Saved in:
Persons: Schlaffke, Winfried [Other]; Reuter, Norbert [Other]; Horn, Karen [Other]; Rodenstock, Randolf [Other]; Klodt, Henning [Other]; Koerber, Eberhard von [Other]
Format: Article
Language(s):German
Publication:2002
Part of:Ifo-Schnelldienst 55(2002), 16, Seite 3-26
Subjects:Soziale Marktwirtschaft > Wirtschaftsordnung > Reform > Ordnungspolitik > Globalisierung > Deutschland
Notes:Enth. 6 Beitr
In: Ifo-Schnelldienst
Physical description:graph. Darst.
ISSN:0018-974X