Gespräch über die Osteuropaforschung : Berichtet von Helmut König

Die im Rahmen der erweiterten Redaktionskonferenz der Zeitschrift "Osteuropa" im März 1989 stattfindende Diskussion über "Perestrojka und Osteuropaforschung" konzentrierte sich im wesentlichen auf die Reaktion der deutschen Osteuropaforschung auf den zunehmenden Informationsfluß aus Osteuropa, die Kritik an der bisherigen zentralistischen Sicht der Ereignisse in der UdSSR und die Möglichkeiten von Hypothesen bzw. Prognosen bezüglich der weiteren Entwicklungsperspektiven der UdSSR. Im Laufe der Diskussion wurde u.a. der Aufbau einer europäischen Datenbank für die Osteuropaforschung vorgeschlagen, auf Sprachdefizite in bezug auf die Erforschung nichtrussischer Völker in der UdSSR hingewiesen und der Ausbau der Regionalstudien gefordert. (BIOst-Str)

Saved in:
Person: König, Helmut [Author]
Format: Article
Language(s):German
Publication:1989
Part of:Osteuropa <Berlin> 39(1989), 7, Seite 670-675
Subjects:Regionalforschung
Informationsfluss
Interpretation
Prognose
Problem
ISSN:0030-6428