V plenu postdogmatizma

Die entscheidende Wende in der Entwicklung der sowjetischen Gesellschaft durch die Perestrojka-Politik der Partei ermöglichte die Entstehung des Meinungspluralismus mit unterschiedlichen Interpretationen und Äußerungen über sozialökonomische, kulturelle und politische Fragen. Die Auseinandersetzungen in Gesellschaftswissenschaften konzentrieren sich auf die Probleme der theoretischen Weiterentwicklung des Marxismus. Aktuell ist gegenwärtig die Bekämpfung des Dogmatismus in der Interpretation des Materialismus. Seine Folgen sind zahlreiche Verfälschungen der ursprünglichen Lehre von Marx, Engels und Lenin. Unter Hinweis auf die Unfähigkeit der Gesellschaftswissenschaftler, an den Marxismus schöpferisch heranzugehen, spricht der Autor von einer postdogmatischen Periode, in der Gesellschaftswissenschaftler noch immer verharren. (BIOst-Ldg)

Saved in:
Person: Keselava, Vardam Vardamovic [Author]
Format: Article
Language(s):Russian
Publication:1988
Part of:Kommunist (1988), 18 (1334), Seite 45-50
Subjects:Sozialwissenschaften
Marxismus
Historischer Materialismus
Dogmatismus
Kritik
ISSN:0105-1725