Eine Institution, die Ungewißheit verringert : Was die Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa leisten kann

Die Auflösung des Ost-West-Konflikts führt zur Frage nach der Rolle der KSZE für die Neuordnung Europas. Tatsächlich zieht die KSZE ihre Existenzberechtigung aus dem Ost-West-Konflikt. Bei dessen Zurückbildung vermindert sich auch die Rolle der KSZE. Sie wird ebensowenig wie UN oder Völkerbund die kollektive Sicherheit Europas gewährleisten können. Wohl aber kann sie als "Regime" über die Zusammenarbeit der Staaten zur Verringerung von Unsicherheit führen. Um mehr Stabilität zu erhalten, sollte sie in eine internationale regionale Organisation umgewandelt werden. Die Kooperation und die Funktionen als "Konfliktschlichtungszentrum" wären vertraglich zu regeln. Zu dieser zentralen Aufgabe könnten Aktivitäten zum Umweltschutz, zur Regelung der Deutschlandfrage und zu anderen gesamteuropäischen Interessenhinzukommen. (AuD-Hng)

Saved in:
Person: Czempiel, Ernst-Otto [Author]
Format: Article
Language(s):German
Publication:1990
Part of:Frankfurter Allgemeine / D (1990), 193, Seite 8
Subjects:Internationales politisches System
Ost-West-Konflikt
Politischer Wandel
Politischer Prozess
Regionalentwicklung
Internationales Regime
Internationale Organisation
Friedenssicherung
Militärische Kooperation
Internationale Kooperation
Regionale Kooperation
ISSN:0174-4909